10. bis 12. Juni finden in und um Lübeck die Aktionstage “Artenvielfalt erleben” statt

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Neben vielen Einzelveranstaltungen und Exkursionen in der Stadt und Umgebung ist der große “Öko- und Vielfaltsmarkt” im Domhof beim Museum für Natur und Umwelt am Sonntag, 12. Juni, ein besonderes Highlight. Dort geht es unter anderem um den eigenen ökologischen Fußabdruck, um Heil- und Wildkräuter, Nahrungspflanzen für Hummeln und Bienen und vieles mehr.

Foto: Museum für Natur und Umwelt

Mehr als 50 Veranstaltungen versprechen ein buntes, entdeckungsreiches Wochenende. Ob Fledermauspirsch, Kräuterwanderung, Nistkästenbau oder der große „Öko- und Vielfaltsmarkt“ – für jedes Alter und jedes Interesse ist etwas dabei. Neben vielen Einzelveranstaltungen und Exkursionen in der Stadt und Umgebung ist der große „Öko- und Vielfaltsmarkt“ im Domhof beim Museum für Natur und Umwelt am Sonntag, 12. Juni, ein besonderes Highlight.



Dort geht es unter anderem um den eigenen ökologischen Fußabdruck, um Heil- und Wildkräuter, Nahrungspflanzen für Hummeln und Bienen, kreatives Gestalten mit Naturmaterialien und das Entdecken von heimischen Reptilien. Viele lokale Initiativen, Gastronomen, Vereine und Künstler bieten Überraschungen, Informationen, Aktionen und kulinarische Köstlichkeiten – natürlich, bio, fair und regional. Die Teilnahme am bunten Markt ist kostenfrei und der Zugang ist über das Außentor zum Domhof an der Musterbahn.

Das ganze Programm der Aktionstage ist unter www.die-luebecker-museen.de und www.unv.luebeck.de/naturschutz zu finden.

Nächster Beitrag

Archivbestand des Günter-Grass-Hauses wurde digitalisiert

Die Sammlung des Günter Grass-Hauses in Lübeck umfasst den bildkünstlerischen Nachlass von Günter Grass. Über 1300 Zeichnungen, Radierungen, Lithographien und Aquarelle aus sechs Jahrzehnten und wichtige Manuskripte des Nobelpreisträgers unter anderem zu „Mein Jahrhundert“ (1999) oder „Im Krebsgang“ (2002) – befinden sich im Bestand. Foto: