Bahn frei für den „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ 2016

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Der „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ geht im Januar 2016 in die sechste Runde! Die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) lädt mit großzügiger Unterstützung der Possehl-Stiftung als Förderer und der Stadtwerke Lübeck GmbH als Titelsponsor vom 15. Januar bis 21. Februar 2016 wieder zum Eislaufen vor der historischen Kulisse des Rathauses ein.

Foto: Eiszauber ©Stadtwerke Luebeck

Die 700 Quadratmeter große Eisbahn verwandelt den Markt in ein stimmungsvolles Openair-Eisstadion und bietet fünf Wochen lang eine Winterattraktion für die Lübecker Bürger und Gäste aus der Region. Am 15. Januar findet um 17.00 Uhr die große Eröffnungsfeier mit Tanz und Akrobatik auf dem Eis statt.

Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration werden die Eisbahn umrahmen. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehört die Eisdisco, die immer sonnabends ab 13.00 Uhr zum Tanz auf dem Eis mit Disco-Beats einlädt.



Für angemeldete Schulklassen ist die Eisbahn montags bis freitags von 8.00 bis 10.00 Uhr reserviert, Anmeldungen unter Tel. 0178-1498565. Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, kann sie sich vor Ort ausleihen.

Bitte immer daran denken: Es besteht aus Sicherheitsgründen Handschuhpflicht auf der Eisbahn. Weitere Schutzkleidung, beispielsweise Ellenbogen- und Knieschützer, wird empfohlen.

Öffnungszeiten der Eisbahn:
Sonntag bis Donnerstag 10 bis 20 Uhr,
Freitag und Samstag 10 bis 21 Uhr.

Eintrittspreise:
Erwachsene 3,50 Euro p.P., Kinder und Jugendliche 3,00 Euro p.P, Gruppen (ab 10 Personen) 2,50 Euro p.P., Leihschlittschuhe: 3,50 Euro.

Weitere Infos bei der LTM unter Tel. 0451-88 99 700,
www.luebeck-tourismus.de.

Nächster Beitrag

Schönes Weihnachtsgeld für das Lübecker Theater

Die Sparkasse zu Lübeck AG verzichtet seit vielen Jahren auf Weihnachtspräsente für Kunden. Stattdessen unterstützt die Sparkasse jährlich eine Lübecker Institution mit einer »Weihnachtsspende«, zum wiederholten Mal das Lübecker Theater. Ein Hauptteil der am 15. Dezember 2015 überreichten Spende in Höhe von 10.000 Euro fließt in diesem Jahr in die […]