camping.info Award 2021: 7 von 100 bewerteten Campingplätzen liegen auf der Ostseeinsel Fehmarn

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Fehmarn, 08. Februar 2021 – Bereits zum 10. Mal zeichnet die camping.info GmbH in diesem Jahr die 100 beliebtesten Campingplätze Europas sowie die besten 10 Campingplätze aus weiteren Ländern wie Portugal, Kroatien, Griechenland oder Schweden mit dem camping.info Award 2021 aus. Aus über 208.000 Bewertungen von über 173.000 Campingurlaubern erhielten insgesamt 7 Campingplätze auf Fehmarn den jährlichen Publikumspreis. Die Sonneninsel in der Ostsee bietet Touristen 17 Campingplätze direkt an der Küste, von denen bereits drei die ADAC „Superplatz“-Auszeichnung erhielten.

Foto: Tourismus Service Fehmarn Oliver Franke

Der camping.info Award ist ein jährlich ermittelter Publikumspreis, der einzig durch die abgegebenen Bewertungen der Camper und demnach ohne Jury und Ermessensentscheidungen, durch die camping.info GmbH – dem meistbesuchten Online-Campingführer im deutschsprachigen Raum – vergeben wird. Unter den 100 beliebtesten Campingplätzen Europas befinden sich 7 auf der Sonneninsel in der Ostsee: Fehmarn bietet seinen Gästen insgesamt 17 direkt am Wasser gelegene Campingplätze. Sowohl Naturliebhaber, die Ruhe und Freiheit zu schätzen wissen, als auch Actionfans, die ein volles Programm und diverse Veranstaltungen bevorzugen, finden bei der großen Auswahl an individuellen Zelt-, Wohnwagen- und Wohnmobilplätzen genau das richtige Angebot.

Aufsteiger bei der diesjährigen Bewertung ist der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals im Süden Fehmarns, der um 47 Plätze im Ranking nach oben steigt. Weitere Plätze, die sich in diesem Jahr mit dem camping.info Award auf der Ostseeinsel auszeichnen dürfen sind Camping Strukkamphuk, Insel-Camp Fehmarn, Camping Südstrand, Camping Ostsee Katharinenhof, Camping Klausdorfer Strand sowie Strandcamping Wallnau.

„Dass in diesem Jahr gleich sieben fehmarnsche Campingplätze mit dem camping.info Award ausgezeichnet wurden, zeigt den hohen Standard und guten Service, den wir unseren Gästen auf der Insel bieten. Der Campingurlaub auf Fehmarn ist für die Touristen ein einzigartiges Urlaubserlebnis, genau nach ihren Vorstellungen, da wir ihnen mit den unterschiedlichen Campingplätzen, den richtigen Ort zum Erholen bieten. Wir freuen uns über die vielen positiven Bewertungen unserer Gäste, durch die wir die Auszeichnungen erhalten haben“, so Jörn Henning Kohlhoff, Vorsitzender des Camping-Paradies Fehmarn e.V..

Neben dem camping.info Award, der begehrtesten Auszeichnung der Campingbranche, verlieh der ADAC bereits drei „Superplatz“-Auszeichnungen an fehmarnsche Campingplätze. Mit der Höchstnote von fünf Sternen dürfen sich das Insel-Camp Fehmarn in Meeschendorf, der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals in Wulfen sowie der Campingplatz Miramar in Fehmarnsund auszeichnen. Aber auch die übrigen Campingplätze schneiden in den Bewertungen gut ab: Mit dem ADAC TIP Prädikat für 4 bzw. 4,5 Sterne wurden bereits acht Plätze auf Fehmarn ausgezeichnet.

Weitere Infos finden Sie unter:

Campingparadies Fehmarn – Campingurlaub direkt am Strand (campingparadies-fehmarn.de)

camping.info Award 2021: Das sind die 110 beliebtesten Campingplätze Europas | Camping.info – Magazin

https://www.adac.de/der-adac/ueber-uns-se/news/reise-unterwegs/adac-superplaetze/

Fehmarn ist die einzige deutsche Ostseeinsel Schleswig-Holsteins und eine Stadt in Schleswig-Holstein, die 2003 durch Fusion aller Gemeinden der Insel gebildet wurde. Der Inselname geht auf „fe mer“, slawisch für „am Meer gelegen“, zurück. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands. Als Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg, ist Fehmarn seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke im Süden an das schleswig-holsteinische Festland angeschlossen. Ebenso gibt es eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Auf Fehmarn befindet sich in Staberhuk der östlichste und in Marienleuchte der nordöstlichste Punkt Schleswig-Holsteins. Etwa 2.200 Sonnenstunden im Jahr machen die Heimat der „Fehmaraner“ zu einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Das milde Reizklima veranlasst jährlich etwa 350.000 Touristen mit 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel – vorwiegend in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Bauernhöfen. Auf dem 78 Kilometer langen Küstenstreifen wechseln sich Naturstrände, Binnenseen und Steilküsten ab. Die Strände bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals sind die südlichsten und weißesten Sandstrände der Insel. Im Landesinneren laden Felder und Wiesen zu Radtouren oder Spaziergängen ein. Auch zum (Kite-)Surfen, Segeln, Tauchen, Reiten, Golfen oder Angeln ist das im Volksmund auch „Knust“ genannte Eiland bestens geeignet. Etablierte Veranstaltungen sind u.a. die Fehmarn Days of American Bikes, der Fehmarn-Marathon, der Weinsommer und das Rapsblütenfest.

Nächster Beitrag

Ich will was machen mit Medien: Chat am 24. Februar 2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr im abi>> Portal

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Mediengestaltung, Mediendesign, Medieninformatik, Medienmanagement, Medienpsychologie, Medienpädagogik – die Berufe rund um das Thema „Medien“ sind vielfältig. Ebenso gibt es auch verschiedene Wege einen Abschluss zu machen. Sie reichen von einer Ausbildung über duale Studiengänge bis zum Studium an einer Hochschule. Je […]