Werbung

--------------------------------

Nordische Filmtage Lübeck 2016 - Jetzt Filme einreichen


Nordische Filmtage 2016

Die Nordischen Filmtage Lübeck zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals weltweit. Sie sind spezialisiert auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden Europas. Alljährlich werden hier Anfang November fünf Tage lang die neuesten Spielfilme, Dokumentarund Kurzfilme aus den skandinavischen und baltischen Ländern vorgestellt. Daneben gibt es ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm und eine Retrospektive, die unter thematischen Schwerpunkten filmgeschichtlich bedeutende Werke präsentiert.

Insgesamt werden 8 Preise in den Sektionen Spielfilm (4), Dokumentarfilm (1), Kinder- und Jugendfilm (2) sowie Filmforum/Kurzfilm (1) vergeben. Diese Preise sind mit insgesamt 35.500 Euro dotiert.

FILMEINREICHUNGEN:

Bei den 58. Nordischen Filmtagen Lübeck können Filme eingereicht werden, die seit dem 1. Januar 2015 fertig gestellt wurden und aus den Produktionsländern Dänemark, Estland, den Färöern, Finnland, Grönland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen oder Schweden stammen oder mit diesen Ländern koproduziert wurden. Filme, die durch Thema, Drehort, Förderung oder Person des Filmemachers einen Bezug zu diesen Ländern haben, sind nach Absprache möglich. Eine Beschränkung auf bestimmte Genres oder Filmlängen gibt es nicht. Projiziert werden nur DCP Formate.

Deadline für Filmeinreichungen ist der 1. August 2016.

Urheberrecht: Der Einsender bestätigt mit der Einsendung seines Beitrages, dass die eingereichten Textmaterialien wie Filminhalt, Pressetexte, Bio- und Filmografien und Filmfotos gemeinfrei sind bzw. dass er als Rechteinhaber der Lizenzierung unter Creative Commons BY-SA und der GNU FDL zustimmt.

Nordische Filmtage Lübeck
Filmmanagement
Sandra Jung
Schildstr. 12
23539 Lübeck
Tel. +49 451 1221742
Email: filmmanagement@filmtage.luebeck.de
www.filmtage.luebeck.de
www.facebook.de/nordicfilmdays


INFORMATIONEN ZU FILMEINREICHUNGEN
Nordische Filmtage Lübeck – Filmforum
2.- 6. November 2016
Als Plattform für den norddeutschen Film findet das Filmforum seit 1988 regelmäßig im Rahmen der Nordischen Filmtage Lübeck statt. Präsentiert werden Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Animationsfilme, die einen Bezug zu Schleswig-Holstein oder Hamburg aufweisen. Das Filmforum arbeitet dabei mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) zusammen und wird seit Jahren besonders von der Filmwerkstatt Kiel unterstützt. Kuratiert wird das Filmforum seit 2010 von Doris Bandhold.

In 2016 finden die Nordischen Filmtage Lübeck vom 2. bis 6. November statt. Es ist die 58. Ausgabe des Festivals und das 29. Filmforum.

Das Filmforum ist das Schaufenster des norddeutschen Filmschaffens und bietet etablierten Filmemachern sowie Nachwuchstalenten die Chance, ihre Werke einem internationalen Publikum zu zeigen. Viele Filmemacher verdanken dem Filmforum u.a. die Einladung zu weiteren in- und ausländischen Festivals oder haben bei den Nordischen Filmtagen Lübeck einen Verleih oder Weltvertrieb gefunden.

Alle Kurzfilme, die im Filmforum präsentiert werden, nehmen zudem am Wettbewerb um den mit 3.000 Euro dotierten CineStar-Preis teil. Seit 2007 macht das Filmforum mit einem Programm ausgewählter Hochschulfilme auch auf Projekte norddeutscher Nachwuchsfilmer aufmerksam.

Beim 29. Filmforum der 58. Nordischen Filmtage Lübeck können Filme eingereicht werden, die seit September 2015 fertig gestellt wurden. Sie müssen einen Bezug zu Schleswig-Holstein oder Hamburg aufweisen, der durch Thema, Drehort, Förderung oder Person des Filmemachers gegeben sein kann. Eine Beschränkung auf bestimmte Genres oder Filmlängen gibt es nicht. Projiziert werden nur DCP Formate.
Deadline für Filmeinreichungen ist der 1. August 2016.

Urheberrecht:
Der Einsender bestätigt mit der Einsendung seines Beitrages, dass die eingereichten Textmaterialien wie Filminhalt, Pressetexte, Bio- und Filmografien und Filmfotos gemeinfrei sind bzw. dass er als Rechteinhaber der Lizenzierung unter CC- BY-SA und der GNU-FDL zugestimmt hat. Er erklärt sich damit einverstanden, dass Ausschnitte aus dem Film von bis zu drei Minuten Länge zur Festivalberichterstattung (TV, Radio, Online) verwendet werden dürfen oder stellt drei Ausschnitte bis spät. 30.09.2016 zur Verfügung.


Weitere Infos

Wir bei....