News Blog Lübeck - Nachrichten




Die Familie Mann prägte das literarische Jahrhundert

Autor: Horst Schinzel am 31.05.2015

Mann

(Von Horst Schinzel) - Literaturbeflissene werden sagen: Das haben wir doch schon alles gewusst. In der Tat: Neue Erkenntnisse bietet das jetzt im Aufbau-Verlag erschienene Buch des Germanisten Manfred Flügge (69) „Das Jahrhundert der Manns“ kaum. Flügge gilt als Spezialist für das literarische Exil. Nun ist über die einzelnen Mitglieder der „Amazing family“ Mann in den letzten beiden Jahrzehnten soviel geschrieben worden, dass Literaturfreunde nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wirklich sagen können: „Nun wissen wir Bescheid“.

Foto: Buchtitel Cover

Um es vorweg zu nehmen: Dieses Buch ist glänzend geschrieben und macht den Objekten der Darstellung Ehre. Mit der gebotenen Kürze berichtet Flügge über die beiden Schriftsteller-Brüder Heinrich und Thomas Mann, deren Leben und deren Werk. den Bruder Viktor, die beiden Schwestern. Und dann eben über die sechs Kinder des „Zauberers“. Von denen galten den Nachbarn anfänglich insbesondere Erika und Klaus als nicht „wohlgeraten“. Sicherlich haben beide dem Vater viel Kummer bereitet, aber Erika ist dann zur wichtigen Weggefährtin des alternden Schriftstellers geworden.

Golo Mann hat selbst als bedeutender Schriftsteller in der jungen Bundesrepublik große literarische Anerkennung gefunden – vor allem als Biograf des Feldherrn Wallenstein. Weniger Beachtung in der breiten Öffentlichkeit haben Monika und Michael gefunden. Dabei haben auch sie ihren Weg gemacht. Schließlich Elisabeth Mann, die als Friedenspolitikerin und Meeresschützerin, als Mitbegründern des „Club of Rome“ internationalen Ruf gewonnen hat. Ihren Weg durchs Leben machen konnten alle Mitglieder der Familie nicht zuletzt dank Ehefrau und Mutter Katia. Dies alles weiß Flügge überaus lesbar darzustellen. Allerdings vermisst man in diesem Buch Fotos. Und vielleicht hätte ein wenig ausführlicher auf die Bedeutung Manns für die Germanistik eingegangen werden sollen. Wenn sich Literaturfreunde etwa aus Japan auf Anhieb in Lübeck zu Recht finden, dann dank Thomas Mann

Manfred Flügge, Das Jahrhundert der Manns, 2015, Berlin, Aufbau Verlag




----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: