News Blog Lübeck - Nachrichten




Lübeck: Konzertsaal der MuK gesperrt

Autor: Horst Schinzel am 01.10.2015

MUK

(Von Horst Schinzel) - Dieser Mittwoch war ein rabenschwarzer Tag für Lübeck: Nicht nur, dass der Flughafen erneut Insolvenz angemeldet hat. Womit das endgültige AUS für Lübeck-Airport absehbar wird. Genauso schlimm: Der Konzertsaal der Musik- und Kongresshalle wurde von der Bauverwaltung kurzfristig gesperrt.

Foto: Archiv

Die abgehängte Decke des Konzertsaals in der MuK muss aus Gründen des Brandschutzes und der Statik unverzüglich ertüchtigt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Konzertsaal wird ab sofort gesperrt. Die anderen Bereiche der MuK sind nicht betroffen.

Seit Mitte August 2015 ermittelt das Gebäudemanagement der Hansestadt Lübeck (GmHL) gemeinsam mit der Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH (MuK) den Instandsetzungsbedarf der Lübecker Veranstaltungsstätte. Ziel ist es, ein Modernisierungskonzept für das 21 Jahre intensiv genutzte Gebäude zu erstellen. Hierzu ist zuerst eine umfassende Bestandsaufnahme durch verschiedene, externe Fachplaner notwendig. Bereits bekannt sind Schäden an der Fassade, der Dach- und Kellerabdichtung sowie optische Abnutzungen an Ausstattungsgegenständen und Bauteilen im Veranstaltungsbereich, die behoben werden sollen. Darüber hinaus müssen technische Einrichtungen des Brandschutzes, der Sicherheitsbeleuchtung und der Fluchtwegsteuerung auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden.

Mittlerweile liegen Erkenntnisse vor, die eine intensive bautechnische Untersuchung mit anschließender statischer und brandschutztechnischer Ertüchtigung der abgehängten Decke des Konzertsaals notwendig machen. Deshalb ist die Nutzung des Konzertsaals bis zum Abschluss der Arbeiten nicht möglich. Mit der Baumaßnahme wird unverzüglich begonnen. Alle Räumlichkeiten außerhalb des Konzertsaals, wie Foyer und Konferenzräume, stehen weiterhin zur Verfügung und sind aktuell nicht von den Arbeiten betroffen.

Genaue Angaben zum Umfang der Sanierungsmaßnahmen, Kosten und Termine sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, da erst die Ergebnisse der Untersuchungen in vollem Umfang vorliegen müssen, um eine Sanierungsplanung mit Terminplan und Kostenschätzung erstellen zu können. Eine Finanzierung der bisherigen Maßnahmen ist aus der allgemeinen Bauunterhaltung erfolgt.

Das Gebäudemanagement der Hansestadt Lübeck (GmHL) führt regelmäßig Begehungen der städtischen Immobilien durch, um sich über Zustand und notwendige Baumaßnahmen einen Überblick zu verschaffen. Im Frühjahr 2015 fand turnusgemäß eine Begehung der MuK statt. Im Rahmen dieser Begehung wurde für das 1994 eröffnete Haus ein Instandsetzungsbedarf festgestellt. Gemeinsam haben GmHL und MuK beschlossen, ein grundlegendes Sanierungskonzept für das Gebäude zu erstellen.

Veranstaltungen im Konzertsaal müssen verlegt oder ganz abgesagt werden. Das für den 3. Oktober –Sonnabend – geplante Festkonzert soll im Foyer stattfinden.


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: