News Blog Lübeck - Nachrichten




Kulturbühne Travemünde erfolgreich und finanziell unabhängig

Autor: CIS am 09.11.2015

Kulturbühne Travemünde

Seit nunmehr vier Jahren ist der "Freundeskreis Kulturbühne Travemünde" als gemeinnützig anerkannter Verein auf dem "Markt". Genau seit dem 13. August 2011. Und seit mehr als einem Jahr, seit dem 2. August 2014, bietet der Verein in der neuen, komplett durch den Einsatz eigener finanzieller Mittel aufwendig hergerichteten Spielstätte, im ehemaligen Hafenbahnhof in der Vogteistraße in Travemünde, seinem Publikum ein auserlesenes Unterhaltungsprogramm aus den Bereichen Kabarett, Varietee, facettenreiche Musikdarbietungen. Namhafte Künstler, die sonst nur aus dem Fernsehen bekannt sind, waren in diesen mehr als vier Jahren Gast auf der Bühne dieses Kleinkunst-Theaters.

Und besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass sich die kleine, aber feine Bühne nur aus den Eintrittsgeldern finanziert. Öffentliche Mittel bekommen die Macher keine, dies getreu dem Motto "mein Papa, sprich Lübeck, hat keinen Pfennig dazugezahlt".

Dass die Kulturbühne trotzdem finanziell die enormen Kosten wie Miete, Energie, Personal etc. bestreiten kann, verdankt sie nur dem treuen Publikum, das mittlerweile aus Hamburg, Rostock, Bad Segeberg, um nur einige zu nennen, anreist. Aber auch in Lübeck gibt es Fans. Auch dieser Kreis dehnt sich immer mehr aus. Nicht zu vergessen die über hundert Mitglieder, die dem Verein mit ihren Beiträgen und steten Besuch der anspruchsvollen Aufführungen nicht unerheblich unter die Arme greifen. Hinzu kommen die Besucher der Ostseedestination Travemünde, die dieses Angebot der gehobenen Unterhaltung gerne annehmen.

Zum Erfolg trägt sicher auch das ansprechende Ambiente bei. Gepolsterte Stühle, die um kleine Tische, auf den Kerzen für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen, gruppiert sind, kommen beim Publikum nicht nur gut an, sondern sorgen stets auch für ein "Oh, wie schön". Besonders, da sich der Besucher auch während der Vorstellung an einem Glas Weißwein, einem Glas Sekt, einer Flasche Bier laben kann. Oder der Besucher bestellt sich einen Theaterteller: Canapees mit Lachs, Schinken und Käse. Natürlich hält die Theater-Theke auch Alkoholfreies feil.

Und wer möchte, kann auf der Empore im bequemen Sessel am Prämium-Table Platz nehmen. Eine Flasche Winzer-Sekt sowie der auch im Preis enthaltene Theaterteller sind dann obligatorisch. Nicht unerwähnt bleiben soll die hervorragende Akustik, die besonders von den Künstlern immer wieder gelobt wird. Denn eigentlich benötigt kaum ein Künstler die vorgehaltene Technik zur Verstärkung. Und dennoch, eine Mikrofonanlage läßt keine Wünsche offen. Eine extra installierte Lautsprecheranlage sorgt dabei für den guten Ton, auch und besonders auf der Empore. Und mehr als dreißig Scheinwerfer setzen den Künstler ins rechte Licht und das Publikum ins Erstaunen durch die vielfältige, farblich sich den Gegebenheiten anpassende Bühenausleuchtung.

Alles in allem eine Spielstätte, die nicht nur in Lübeck ihresgleichen sucht. Eine Spielstätte, deren Besuch sich immer lohnt. Dafür sorgen auch die von den Machern der Kulturbühne handverlesenen Künstler, deren Namen man sich auf der Zunge zergehen lassen sollte.

DOWNLOAD Spielplan 1 Quartal 2016


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: