News Blog Lübeck - Nachrichten




Lübeck informiert über Pläne für Travemünder Fischereihafen

Autor: Horst Schinzel am 11.01.2016

Travemünde

(Von Horst Schinzel) - Sie sind heiß umstritten: Die Pläne für eine Neuordnung am Travemünder Fischereihafen. Umso mehr, als der Großparkplatz Baggersand erst vor weniger als zehn Jahren umgestaltet worden ist. Jetzt wird der Fachbereich Planen und Bauen am 14. Januar 2016, um 19 Uhr, im Großen Saal des Gesellschaftshauses, Torstraße 1 in Travemünde die erarbeiteten Ziele, sowie die daraus möglichen Auswirkungen im Bereich Auf dem Baggersand/Fischereihafen öffentlich vorstellen. Ab 18:30 Uhr kann Einsicht in die Planungsunterlagen genommen werden.

Foto: FotoHiero  / pixelio.de

Nach der Vorstellung der Planungen gibt es die Gelegenheit für Äußerungen und Erörterungen. Wer sich bereits vorher informieren möchte, kann dies ab dem 11.Januar 2016 im Foyer des Fachbereichs Planen und Bauen, Mühlendamm 12, tun. Die Pläne sind bis zum 22. Januar montags bis mittwochs jeweils von 8 bis 15 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr allgemein zugänglich.

Eine übergeordnete Rolle bei der Umstrukturierung spielt die Umgestaltung des Bereichs am Fischereihafen zu einem städtischen Quartier für Eigentumswohnungen, Freizeit, Tourismus und Gewerbe. Das durch die Fischer geprägte Ambiente soll dabei erhalten bleiben. Die bereits vorhandenen Gewerbebetriebe im Hafen werden ebenfalls berücksichtigt. Auch ist geplant auf dem Baggersand-Parkplatz ein Wohngebiet zu errichten. So sollen unterschiedliche Gebäudetypen und verschieden große Wohnungen gebaut werden, von denen etwa 30 öffentlich gefördert werden.

Die Planungen zielen darauf ab, den Travemünder Fischereihafen sowie den angrenzende Großparkplatz Baggersand in vielerlei Hinsicht attraktiver zu machen. So werden eine bessere Zugänglichkeit und eine abwechslungsreichere Gestaltung der Hafenzone vorgesehen. Dies soll die Aufenthaltsqualität erhöhen und einen neuen Anziehungspunkt für Gastronomie, Veranstaltungen, Kultur und sonstige Events schaffen. Neu geschaffene Wege und die Möglichkeit von der Straße Auf dem Baggersand bis zum Wasser zu blicken, heben die besondere Wasserlage noch besser hervor.

Die Anbindung der Grundstücke an das Straßennetz erfolgt über die Straßen Auf dem Baggersand und Travemünder Landstraße. Es ist geplant, die Verbindung beider Straßen, die momentan über den Parkplatz Baggersand verläuft, in westliche Richtung zu verschieben.

Die auf dem Baggersand vorhandenen öffentlichen Parkplätze für Pkw und Busse sollen in den Bereich nördlich der Travemünder Landstraße verlagert werden. Hier wird zudem ein Angebot an Parkplätzen für Wohnmobile geschaffen. Zudem werden unter den beiden Quartieren Fischereihafen und Parkplatz Baggersand Tiefgaragen für die privaten Pkw der künftigen Bewohner gebaut.

Die Pläne berücksichtigen die bereits begonnene Entwicklung von Hafen- und Schiffbaugewerbe hin zu einer Nutzung mit touristischem Hafen- und Freizeitgewerbe in diesem Bereich entlang der Trave. Um die genannten Umstrukturierungen umsetzen zu können, muss ein Bebauungsplan aufgestellt und der Flächennutzungsplan der Hansestadt Lübeck geändert werden


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: