News Blog Lübeck - Nachrichten




Lübecker Museum präsentiert Welt der Bienen

Autor: CIS am 17.04.2016

Bienen

Bienen leben in komplexen Staatsgebilden, praktizieren eine perfekte Arbeitsteilung und bauen mit geometrischer Präzision kunstvolle Waben. Wir Menschen verdanken ihnen die Blütenpracht des Sommers, sämtliches Obst, allerlei Gemüse, und manche süße Köstlichkeit. Am Donnerstag Abend wurde im Museum für Natur und Umwelt in Lübeck die Sonderausstellung Bienen – Bestäuber der Welt eröffnet.

Foto: Pixabay. com / pietatz

Sie ist über den ganzen Sommer - bis zum 18. September - im Museum an der Musterbahn zu sehen. Highlight der Schau sind herausragende Fotos aus dem verborgenen Leben der Honigbienen von Heidi und Hans-Jürgen Koch. Das Fotografen-Paar gehört international zu den besten Tierfotografen. Für ihre Aufnahmen haben Heidi und Hans-Jürgen Koch zahlreiche Auszeichnungen erhalten (unter anderem: Art Directors Club Deutschland und Europa, World Press Photo Award, BBC Wildlife Photographer of the Year, Deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie). Ihre Bilder zeichnen sich durch ungewöhnliche Blickwinkel, Witz und Perfektion aus. Bei der Ausstellungseröffnung waren die Fotografen anwesend und stellten ihre Arbeiten vor.

Die Fotos der Ausstellung sind in fünf Themen gegliedert: „Die Bestäuber“, „Die Brüter“, „Das Personal“, „Die Architekten“ und „Die Futuristen“. Makroaufnahmen zeigen Details der Entwicklungsstadien der Bienenlarven, der Puppen und beim Schlupf. Arbeiterinnen, Königin Drohnen werden aus nächster Nähe vorgestellt. Thematisiert wird auch der Bau der Waben mit ihren charakteristischen sechseckigen Zellen. Für die exakte Geometrie nutzen die Bienen die physikalischen Eigenschaften ihres Baumaterials Wachs. Zudem werden Bilder aus der modernen Bienen-Forschung zu Verhalten, Physiologie und Genetik gezeigt.

Angesprochen wird auch die immense Bedeutung der Bienen für den Erhalt der Biodiversität, also den Erhalt der Fülle an Pflanzen, Tieren und ihrer Lebensräume sowie ihre Bedeutung für die Bestäubung unserer Nutzpflanzen. Das Museum für Natur und Umwelt hat die Schau darüber hinaus um zahlreiche Objekte bereichert. Der Gemeinnützige Imkerverein Lübeck von 1884 e.V präsentiert Spannendes und Wissenswertes rund um Honigbienen und den neuen Trend Stadtimkerei. Illustrationen der Grafikerin Iris Kinzelbach zeigen das Leben der Honigbienen auf amüsante und ungewohnte Weise und regen zum Schmunzeln an.

Ganz zentral in der Ausstellung ist das lebende Bienenvolk im „Gläsernen Bienenstock“ des Museums. Die Bienen können bei allen Tätigkeiten beobachtet werden. Es gibt Gelegenheit, die Bienensprache zu entschlüsseln und zu verstehen. Auch der bunte Museums-Bienengarten ist Teil der Ausstellung. Hier gibt es z.B. ein großes Wildbienenhaus, das heimischen Arten Nistmöglichkeiten bietet.

„Unsere Bienen-Ausstellung findet drinnen und draußen statt. Die ausschwärmenden Honigbienen schaffen eine lebendige Verbindung zu unserem Bienengarten. Wir möchten über die Wichtigkeit der Honigbiene als wichtige Bestäuberin von Nutz- und Wildpflanzen informieren. Gleichzeitig möchten wir auch die Aufmerksamkeit auf weitere oft verkannte Bestäuber lenken - auf die zahlreichen Wildbienenarten, Fliegenarten und manche Käferarten, die sich ebenfalls an der Aufgabe beteiligen“, erklärte Museumsleiterin Dr. Susanne Füting und fügte hinzu: „Ich freue mich über die gelungene Kooperation mit dem Lübecker Imkerverein, dessen Mitglieder sich bei der Ausstellung und bei Begleitveranstaltungen großartig engagieren.

Die Ausstellung Bienen - Bestäuber der Welt mit dem Bienengarten des Museums ist übrigens Bestandteil von Lübecks Bewerbung zur „Bienenfreundlichsten Kommune“. Der Startschuss des landesweiten Wettbewerbes des BUND fiel im Februar 2015. Inzwischen ist Lübeck in der Endrunde.

Begleitbuch

Das Buch „Makrokosmos Honigbiene“ mit Fotografien von Heidi und Hans-Jürgen Koch und Texten von Claus-Peter Lieckfeld begleitet die Ausstellung. Es ist im Shop des Museums für Natur und Umwelt erhältlich und kostet 19,90 Euro.

Begleitveranstaltungen

Die Bienen-Ausstellung wird von zahlreichen Veranstaltungen begleitet, viele in Kooperation mit Mitgliedern des Imkervereins. Ein besonderer Termin wird die Feier zum 30- jährigen Jubiläum des bunten Bienengartens des Museums Anfang Juli sein.

So | 22.5.2016 | 10 Uhr – 17 Uhr
Internationaler Museumstag
Großer Familien- und Kinderaktionstag
mit vielen Mitmach-Aktionen im Museum und im Domhof

„Wissens- und Entdeckerprogramm“ rund um Bienen mit dem Förderverein des Museums und dem Gemeinnützigen Imkerverein Lübeck von 1884 e.V., der Hanse-Obst-Initiative, Film über Buckelwale, Infos zum Plastik in den Meeren u.v.m.
Eintritt kostenfrei

Fr - So | 10.6.- 12.6.2016
Die großen Lübecker Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ Tolle Angebote, u.a. der „Öko- und Vielfaltsmarkt“ im Domhof (Teilnahme kostenfrei) Programm unter www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de und www.unv.luebeck.de.

Förderer
Die Ausstellung wurde durch die finanzielle Unterstützung durch die Possehl-Stiftung und die Gemeinnützige Sparkassen-Stiftung ermöglicht.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:



Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: