News Blog Lübeck - Nachrichten




Der Lübecker Komponist Friedhelm Döhl 80 Jahre alt

Autor: Horst Schinzel am 08.07.2016

Döhl

(Von Horst Schinzel) - Ein vielseitiger Musik, ein Künstler mit umfassenden Beziehungen zu Großen der Kunstszene unserer Zeit: Der Lübecker Komponist Professor Friedhelm Döhl ist an diesem Donnerstag 80 Jahre alt geworden. Und am Freitag wird seine alte Wirkungsstätte – die Musikhochschule Lübeck – seinem Schaffen eine Filmvorführung und ein Festkonzert widmen.

Foto: Horst Schinzel

Döhls kompositorisches Schaffen umfasst über hundert Nummern. Dazu zählen Sinfonien, Kammermusik, Lieder, eine Oper. Döhl war nie einem Stil verpflichtet.

Klassik kommt in seinem Schaffen ebenso vor wie elektronische und experimentelle Musik.. Döhl wurde in Göttingen geboren. Als Kind erhielt er Klavierunterricht. Schon früh hat er gern improvisiert. Ab 1956 studierte er in Freiburg Klavier und Komposition. Früh entdeckte er Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Alban Berg und Anton Webern für sich. Er studierte Mahlers Kompositionen in Wien im Original und schrieb darüber fundierte Aufsätze. Über Webern schrieb er seine Dissertation. Zu seinen frühesten musikalischen Schöpfungen zählen Trank-Lieder, Texte von Nelly Sachs, Paul Celan und Hölderlin.

Akademische Stationen waren Düsseldorf – wo Döhl mit Günther Uecker Freundschaft schloss -, Berlin – wo er sich mit Johannes Grützke befreundete – und Basel. 1982 wurde er an die Musikhochschule Lübeck berufen, deren Rektor er von 1991 bis 1994 war. In seine Zeit fällt der Umzug in das Ensemble an der Obertrave, die Gründung des Brahms-Festival, des Brahms-Institut und der Brahms-Galerie. Lübeck ehrte den international angesehenen Musiker 2001 mit der Gedenkmünze „Bene Merenti“ – dem Wohlverdienten.


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: