News Blog Lübeck - Nachrichten




Begegnung mit Dänemark - Ausstellung im Behnhaus Drägerhaus in Lübeck

Autor: CIS am 24.09.2016

Begegnungen

Deutschland trifft Dänemark: An diesem Freitag wurde im Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck die Ausstellung Begegnungen. Deutsche und Dänische Malerei 1860 – 1960 von der Kulturministerin Spoorendonk eröffnet. Die Schau entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Fuglsang Kunstmuseum in Toreby / Dänemark.

Foto: Presse Drägerhaus

Nachdem die Ausstellung vom 10. Juni bis zum 4. September bereits erfolgreich im Fuglsang Kunstmuseum zu sehen war, folgt nun die zweite Station dieser deutsch-dänischen Begegnung. In Gegenüberstellungen werden 68 Bilder präsentiert, die zusammen etwa 100 Jahre Kunstgeschichte aus der Zeit von 1860 bis 1960 repräsentieren. Der Dialog zwischen den Werken eröffnet dem Publikum die Möglichkeit, in den klassischen Motivkreisen wie Landschaft, Porträt und Stillleben auf Entdeckungsreise zu gehen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen deutscher und dänischer Malerei herauszufinden.

Die Ausstellung wird vom Interregprogramm Deutschland Danmark der EU unterstützt und ist Teil des neugegründeten Museumsnetzwerks NORDMUS, das die deutsch-dänische Zusammenarbeit von Museen und Wissenschaft fördern will.

Der dänische Botschafter in Deutschland, Friis Arne Petersen erklärt: „Wir freuen uns sehr über diese deutsch-dänische Kooperation auf künstlerischem Gebiet. Zwischen unseren Ländern gibt es eine lange und intensive Tradition der Zusammenarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen – von Kultur über Handel bis zur Politik.

Dieses enge Verhältnis wird in Zukunft beispielsweise durch den Bau der festen Fehmarnbelt-Querung noch gestärkt werden, da durch diese Infrastrukturprojekt eine bessere Anbindung unserer Länder gewährleistet wird und sowohl Kultur als auch Handel sowie Politik eine Belebung erfahren werden.“

Museumsleiter Alexander Bastek freut sich über neue Perspektiven: „Ich bin positiv überrascht, wie man die vertrauten Werke der eigenen Sammlung ganz neu sieht, wenn man sie in Verbindung mit anderen Gemälden betrachtet. Bei einigen werden Lübecker Besonderheiten sichtbar, andere sind ganz im Kontext einer europäischen Malerei aufgehoben.“

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebildeter Katalog, der alle Exponate und die beiden Museen zweisprachig (deutsch/dänisch) vorstellt. Er ist für 19,90 EUR im Museumsshop und für 29,95 EUR im Buchhandel erhältlich.


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: