News Blog Lübeck - Nachrichten




Erneute Steigerung der Besucherzahlen bei den Nordischen Filmtagen

Autor: CIS am 08.11.2016

Nordische Filmtage 2016

Gestern gingen die 58. Nordischen Filmtage Lübeck (02.-06.11.2016) mit 185 Filmen in 250 Vorführungen zu Ende. Neue Akzente wie skandinavische Serien, VR-Stationen oder ein 360°-Kino, sorgten für ein enormes Interesse bei den Besuchern.


Mit insgesamt 32.000 Besuchen wurden noch mehr Menschen nach Lübeck gelockt und damit der bisher stärkste Besucherandrang in der Geschichte der Filmtage verzeichnet. Für das Festival, eine Veranstaltung der Hansestadt Lübeck, ziehen die beiden Festivalleiter Linde Fröhlich (Artistic Director) und Christian Modersbach (Managing Director) eine sehr positive Bilanz: „Die Nordischen Filmtage Lübeck habe in diesem Jahr gezeigt, wie vielfältig Film ist. Neue Formate und technische Innovationen zum Ausprobieren binden neue und bekannte Besucher enger an das  Festival. Die starken und emotionalen Geschichten der Filme in allen Sektionen haben sie in ihren Bann gezogen und Anlass zu intensiven Gesprächen geboten. “

Neben dem spannenden Programm mit Filmen aus Skandinavien, dem Baltikum und Schleswig-Holstein/Hamburg zogen vor allem auch die neuen Locations und spektakulären Events viele Menschen vor die Leinwände. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten bei einem Open Air Event mit einem Windjammer und Shantychor im Gefängnishof des Europäischen Hansemuseums auf Reisen gehen oder sich bei Stummfilmkonzerten in der Museumskirche St. Katharinen von Filmgeschichte und Livemusik begeistern lassen. Auch die im vergangenen Jahr initiierte „Crisis Cuisine“, die an drei Tagen über 1400 Suppen ausgab und Initiativen, die sich für Flüchtlinge und MigrantInnen in Lübeck engagieren, eine Plattform bot, sorgte für regen Austausch zwischen MigrantInnen, LübeckerInnen und dem Festivalpublikum.

Bei den Filmtagen waren in diesem Jahr rund 780 Fachbesucher und Pressevertreter sowie insgesamt 230 Filmschaffende in der Hansestadt zu Gast. Regisseure, Filmemacherinnen und Darsteller waren begeistert vom cinephilen Festivalpublikum, das engagiert die Gelegenheit zu Gesprächen nach den Vorführungen nutzte.

In der Filmpreisnacht der 58. Nordischen Filmtage Lübeck wurden insgesamt acht Preise vergeben, der mit 12.500 Euro am höchsten dotierte NDR Filmpreis ging in diesem Jahr an den isländischen Film „Herzstein“ (Hjartasteinn"/”Heartstone”), das Regiedebüt des jungen Filmemachers Guðmundur Arnar Guðmundsson.

Starke mediale Unterstützung erhielten die Filmtage erneut von den beiden Medienpartnern NDR und Lübecker Nachrichten durch zahlreiche Festivalberichte und Interviews.

Save the Date: Die 59. Nordischen Filmtage Lübeck finden vom 1. bis 5. November 2017 statt.

Alle Informationen zu den 58. Nordischen Filmtagen Lübeck mit den Preisträgern des Festivals unter: www.filmtage.luebeck.de oder auf Facebook, Twitter, Instagram / nordicfilmdays


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:



Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: