News Blog Lübeck - Nachrichten




Magdeburger Zwickmühle, Kabarett der Spitzenklasse live in Lübeck

Autor: CIS am 22.02.2015

Zwickmühle

Am kommenden Freitag, 27. Februar 2015, steht um 19.30 Uhr das Kabarett "Magdeburger Zwickmühle" auf der Bühne des Kulturbahnhofs in Travemünde. Die Magdeburger, die zur Spitzenklasse des politischen Kabaretts gehören, kommen zum ersten Mal nach Lübeck bzw. an die Ostseeküste. "Erspart uns eure Zukunft ?", lautet der Titel dieser besonderen Kabarett-Veranstaltung.

Foto: Presse Magdeburger Zwickmühle

Ein fiktive Befragung möglicher Besucher durch die Kabarettisten erfolgte im Vorfeld: Herr Valentin aus München winkte gleich ab und sagte: „Die Zukunft war früher auch besser.“ Herr Twain aus Florida fiel ihm ins Wort: „Voraussagen sollte man unbedingt vermeiden, besonders solche über die Zukunft.“

„Ach was!“, sagte Herr Nietzsche aus Röcken, der mit seiner Schwester angereist war: „Allem Zukünftigen beißt das Vergangene in den Schwanz.“ Die Schwester sah peinlich betreten zu Boden. Herr Lichtenberg aus Ober-Ramstadt bei Darmstadt versuchte die Situation zu retten und formulierte: „Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.“

Vom Sagen alleine ändere sich nichts, monierte Herr Goetz aus Halle: „Man soll die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.“ Noch deutlicher wurde Herr Einstein aus Ulm:“ Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“ Herr Carl-Ludwig Börne aus Frankfurt am Main bestand zunächst einmal darauf, nicht mit dem „Tatort“- Kommissar aus Münster verwechselt zu werden, bevor er sagte: „Die Lebenskraft eines Zeitalters liegt nicht in seiner Ernte, sondern in seiner Aussaat.“

„Wat redst´n so jeschwoll´n, Opa? Wer heute Radieschen sät, kann morgen keene Ananas ernten“, rief ein nicht genannt werden wollender jugendlicher Besucher dazwischen. „Jenau! Wer heute sein´ Kopp in´ Sand steckt, knirscht morgen mit die Zähne“, kicherte seine Begleiterin, die angab Anna Nyhm zu heißen.

Herr Reutter aus Gardelegen schüttelte nur den Kopf und unkte: „In fünfzig Jahren ist alles vorbei.“ „Lohnt sich da überhaupt noch ein neues Programm?“, fragten die Leute der Magdeburger Zwickmühle. „Aber ja doch“, klopfte ihnen Herr Möricke aus Ludwigsburg beim Gehen auf die Schulter: „Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.“

Kulturbahnhof Travemünde
Karten gibt es im Vorverkauf für 22,00 EUR (plus Gebühr) an den bekannten Vorverkaufsstellen in Travemünde oder per Telefon unter 04502 / 7887 150. An der Abendkasse kostet das Ticket 25,00 EUR.


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: