News Blog Lübeck - Nachrichten




Neue Sonderausstellung Lübeck - Stadt am Wasser.

Autor: CIS am 05.03.2015

Foto: Karen-Meyer-Reb

Die Lage an der Trave und die Nähe zur Ostsee haben Lübecks Entwicklung zur wichtigsten Hansestadt im Mittelalter erst möglich gemacht. Industrieanlagen und Hafen prägen noch heute das Stadtbild. Vom alten Anlegepunkt der Stecknitzfahrer an der Obertrave, vorbei an Salzspeichern und Mediadocks bis hin zu den großen Fähren vor dem Travemünder Strand hat die Lübecker Fotografin Karen Meyer-Rebentisch die besondere Stimmung der Stadt am Wasser eingefangen.


Foto: Karen-Meyer-Reb

Im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk sind ab kommenden Samstag, 7. März, 32 ihrer Arbeiten zu sehen. Die Ausstellung Lübeck- Stadt am Wasser wurde gestern im Rahmen eines Pressetermins der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Lübeck ist eine faszinierende Stadt mit vielen Gesichtern. Ich würde immer wieder hierher ziehen“, so die Fotografin Meyer-Rebentisch. Ihrer Liebe zu Lübeck verleiht sie nun seit etwa fünf Jahren auch fotografisch Ausdruck. „Ich fotografiere schon seit meiner Jugend.


Durch das Aufkommen der Digitaltechnik hat die Fotografie für mich noch einmal eine ganz neue Dimension bekommen. Seitdem arbeite ich viel intensiver an meinen fotografischen Fähigkeiten.“ Zuletzt hat sie den „Sieben-Türme-Kalender 2015“ zugunsten der Sanierung der Lübecker Altstadtkirchen fotografiert. Karen Meyer-Rebentisch, geboren in Neuss am Rhein, studierte Empirische Kulturwissenschaft und Allgemeine Rhetorik. Sie arbeitet als freie Journalistin, Autorin und Ausstellungsmacherin. In den letzten Jahren hat sie mehrere Bücher und Schauen zu stadtgeschichtlichen Themen erarbeitet. Museumsleiter Dr. Wolfgang Muth freut sich auf die Ausstellung: „Wir haben uns in Sonderausstellungen, Veröffentlichungen und Veranstaltungen schon vielfach mit dem Hafen, der Trave und dem Elbe-Lübeck-Kanal beschäftigt. Von daher fügt sich diese Ausstellung mit ihren eindrucks- und stimmungsvollen Bildern sehr gut in unsere Arbeit ein“. Die Schau in Herrenwyk ist bis zum 30. August zu sehen.

Ausstellungseröffnung
Die Ausstellung wird am Freitag, den 6. März, um 19.30 Uhr, in den Räumen der Geschichtswerkstatt eröffnet. Es werden der Museumsleiter Dr. Wolfgang Muth und der Lübecker Künstler und Fotograf Rainer Wiedemann anwesend sein.

Der Eintritt (3 Euro/ 1,50 Euro) berechtigt zu einem weiteren Besuch der Ausstellung. Führungen durch die Ausstellung durch die Ausstellung durch die Ausstellung


Termine
mit Karen Meyer-Rebentisch:
Sonntag, 22. März, 11.30 Uhr
Sonntag, 28. Juni, 11.30 Uhr
Museumsnacht, 29. August, 16 Uhr

mit Dr. Wolfgang Muth:
Internationalen Museumstag, 17. Mai, 16 Uhr
Gruppen und Schulklassen können Termine für eine Führung unter Tel. 0451-301152 oder per Email an geschichtswerkstatt@luebeck.devereinbaren.

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk
Kokerstraße 1-3
23569 Lübeck
Telefon 0451 – 301152
geschichtswerkstatt@luebeck.de

Öffnungszeiten
Fr 14-17 Uhr | Sa-So 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
3 / 1,50 / 1,50 €


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: