Rohrsysteme und verschiedene Einsatzbereiche

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

WERBUNG:

In den letzten Jahren hat sich der Einsatzbereich von Rohrsystemen systematisch erweitert. Dies hat vor allem damit zu tun, dass immer öfter individuelle Wohnträume realisiert werden sollen. Man baut die eigenen Gartenanlagen fast schon zu römischen Gartenanlagen zu Kaisers Zeiten aus und wünscht sich am liebsten noch einige Säulen in den eigenen Park die zusätzlich bewässert werden sollen.

Foto: von TanteTati auf Pixabay

Allerdings gibt dabei auch zu denken, dass die Planungsarbeiten entsprechend umfangreich ausfallen werden und die Organisation der Umsetzung entsprechend teuer sein wird. In der Regel braucht es Spezialisten, welche sich mit der Planung beschäftigen und darauf aufbauend neue Technologien anwenden, um das Planungsvorhaben auch zeitgerecht umsetzen zu können. Ein weiterer Einflussbereich, der spezielle Rohr-Systeme verlangt ist der Klimawandel. Ein Druckrohr kann zum Beispiel ohne Probleme Temperaturschwankungen von bis zu 10 Grad Celsius überstehen. An sehr kalten Wintertagen wirkt sich dieser Umstand zum Vorteil aus, denn das Rohr platzt nicht so leicht wie bei anderen Rohren. Natürlich muss auch auf die Materialauswahl des Rohres geachtet werden. Darauf werden wir etwas später noch näher eingehen.

Temperaturschwankungen als Problembereich bei Rohrsystemen

Temperaturschwankungen sind heute extremer als noch vor 10 Jahren und bei der Planung und Konzeption umfangreicher Gartenanlagen ist dieser umstand natürlich auch zu berücksichtigen. Vor allem sind bestehende Materialien diesen Temperaturschwankungen hilflos ausgeliefert und müssten sonst regelmäßig ersetzt werden, weil sie brüchig werden. Wenn man also nicht aufpasst, werden Brüche im Rohr ersichtlich und das Wasser kann entweichen. Im Sommer ist das vielleicht kein allzu großes Unglück aber in den kalten Wintermonaten wird das entweichende Wasser sehr schnell entweichen und zum großen Unglück der Hausbesitzer auch frieren.

Gefahren und Risiken von falschen Rohrsystemen

Wenn das Wasser im Rohr einfriert, dann wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das Wasser festsetzen und durch den erhöhten Konsensdruck das Rohr platzen lassen. Der Schaden ist in solchen Fällen enorm. Man sollte daher gleich auf die Anschaffung eines ordentlichen Rohres bauen, indem man zum Beispiel weiterhin Qualitätsrohre aus dem richtigen Material kauf. Ein solches Rohr wäre zum Beispiel aus Polyethylen gefertigt, welches aufgrund der besonders stabilen Beschaffenheit auch extremen Witterungsveränderungen gewachsen ist. Im Zweifelsfall sollte man sich vor der Konzeption auch mit einem Spezialisten unterhalten.

Nächster Beitrag

Sparkasse zu Lübeck übergibt »Weihnachtsspende« an das Theater Lübeck

Die Sparkasse zu Lübeck AG verzichtet seit vielen Jahren auf Weihnachtspräsente für Kunden. Stattdessen unterstützt das älteste und größte Lübecker Kreditinstitut jährlich eine Lübecker Institution mit einer »Weihnachtsspende«, zum wiederholten Mal wird dies das Theater Lübeck sein. Die am 09. Dezember 2019 im Rahmen eines Pressetermins überreichte Spende in Höhe […]