Lübeck: Unterstützung für Alleinerziehende in der Corona-Situation

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) –  Homeschooling, Kurzarbeit, Kita-Schließungen oder Quarantäne der Kinder – die Corona-Situation hat insbesondere Alleinerziehenden in den vergangenen zwei Jahren viel abverlangt. Mit dem Projekt INDIWAA – kurz für: Individuelle Wege in Arbeit und Ausbildung – bietet die Wirtschaftsakademie in Lübeck seit dem vergangenen Jahr Elternteilen und Berufsrückkehrenden Unterstützung, um den beruflichen Weg trotz Pandemie erfolgreich zu bewältigen. Aktuell stehen wieder freie Plätze für die Teilnahme an dem kostenfreien Projekt zur Verfügung.

Gefördert wird das Projekt wird durch das Land Schleswig-Holstein aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) REACT-EU und ruht auf zwei Säulen: Zum einen werden durch individuelle Coaching- und Beratungsangebote umfangreiche Hilfen zum beruflichen Wiedereinstieg – von Bewerbungsunterlagen bis zur Entwicklung von Berufsperspektiven – gegeben. Zum anderen steht die Vermittlung digitaler Kompetenzen im Mittelpunkt, da gerade durch mobiles Arbeiten oder Homeoffice neue berufliche Möglichkeiten für Mütter und Väter entstanden sind. Ergänzend dazu finden regelmäßig Gruppentreffen online oder in Präsenz zu Themen wie Gesundheitsorientierung, Umgang mit Konflikten, Erziehungsfragen oder Verbraucherrechten statt.

Für eine unverbindliche Beratung zum Projekt steht Johanna Stutz von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein telefonisch unter Tel.: (0451) 50 26 319 oder per E-Mail: johanna.stutz@wak-sh.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich unter www.wak-sh.de/indiwaa.

Foto: pixabay.com / Endho

Nächster Beitrag

Theater Lübeck präsentiert zwei neue Schauspiel-Produktionen im Spielplan

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Lübeck, 24. Februar 2022. Das Theater Lübeck präsentiert »Sickster« von Thomas Melle in der Inszenierung von Max Claessen und Anton August Duddas »Komplizen« in der Inszenierung von Lilly Tiemeyer. Schauspieldirektor Pit Holzwarth hat zusammen mit Katrin Aissen, Leitende Schauspieldramaturgin, und Degna Martens, […]