Digitale Entwicklung in der Lohn- und Finanzbuchhaltung

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Die betrieblichen Software-Lösungen sind durchaus zu begrüßen. Für viele Unternehmen hat diese Entwicklung viele Vorteile gebracht. Insbesondere ist durch die digitalen Programme ein neuer Wirtschaftszweig zwischen dem Unternehmen und dem Steuerberater entstanden. Oftmals übernehmen diese Tätigkeiten aber auch die Kanzleien selbst. Gerade kleine Unternehmen finden die Vorteile einer ausgelagerten Lohn- und Finanzbuchhaltung sehr gut. Sie können sich auf die wesentlichen Bereiche ihrer Geschäftstätigkeit konzentrieren. Gerade für junge Start-ups ist der Fokus auf die Entwicklung ihres Produktes das Um und Auf. Ohne ein Produkt auf dem Markt zu haben, braucht es gar keinen Fortschritt im Entwicklungsprozess. Daher kann auch die Entwicklung von digitalen Software Lösungen in der Lohn- und Finanzbuchhaltung als eine solche Lösung verkauft werden.

Foto: von Free-Photos auf Pixabay

Worauf sich junge wachstumsstarke Unternehmen in Hamburg konzentrieren sollten!

Der Fokus dieses Geschäftszweigs liegt in der laufenden Entgelt-Abrechnung der Mitarbeiter des Kunden. Damit verbunden sind sehr komplexe Aufgaben. Wenngleich auch manche Tätigkeiten nicht als schwierig gelten, so ist durchwegs der Gesetzgeber die Herausforderung. Jedes Jahr wird neue Verordnungen herausgebracht. Vergisst man eine Vorschrift in der Lohnabrechnung, fallen unter Umständen hohe Verwaltungsstrafen an. Manche Städte sind in einem besonderen Maße davon betroffen, wenn man Berichten Glauben schenken darf. Hamburg gilt als Nobelstadt Deutschland. Ebenso achtet man sehr stark auf Korrektheit im betrieblichen Umfeld. Wenn also in der Lohnabrechnung in Hamburg ein Fehler passieren sollte, dann schiebt man das gerne auf eine organisatorische Nicht-Leistung. Daher braucht es einen Spezialisten, der sich um die Lohnabrechnung in Hamburg kümmert.

Vorteile einer externen Lohn- und Gehaltsabrechnung

Die Vorteile überwiegen bei Weitem die anfallenden Kosten. Man denke in diesem Zusammenhang nur an den hohen Verwaltungsaufwand im Zusammenhang mit der Erstellung der Lohnbuchhaltung. Zudem ist ein gewisser fixer Stock an Anlagegütern für den Prozess notwendig. Diesbezüglich lassen sich auch sehr unterschiedliche Bereiche manifestieren, die gerade junge und wachstumsstarke Unternehmen treffen können. Es ist damit auch verbunden, dass sich unnötige Kapazitäten nur schwer wieder abbauen lassen. Das Outsourcing lässt jedenfalls zahlreiche Sorgen wegfallen. Die Reduktion dieser Ressourcen können durch eine enorme Zeitersparnis wieder verdient werden. Die Darstellung jeder einzelnen Buchungszeile erfolgt immer nach dem neuesten Stand der rechtlichen Vorschriften.

Nächster Beitrag

Künstliche Intelligenz: Forschungszentrum an der Universität zu Lübeck startet

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Rückenwind für die Künstliche Intelligenz in Schleswig-Holstein: Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) errichtet mit Unterstützung des Landes eine neue Außenstelle an der Universität zu Lübeck. Zum Start des nördlichsten DFKI-Standortes überreichte Staatssekretär Dirk Schrödter, der Chef der Staatskanzlei, heute […]