Der optimale Gaming PC

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

WERBUNG:

Immer mehr Menschen verbringen Parte ihrer Freizeit mit dem Zocken von Games. Nicht nur, weil es viel Spaß macht, sondern auch um bestimmte Fähigkeiten, wie die Sprache oder die Reaktionsfähigkeit zu verbessern. Doch nicht jeder, der gerne spielt kennt sich auch mit der entsprechenden Hardware aus. Gerade bei Computern existieren tausende von Komponenten, welche miteinander kombiniert werden können. Daher schauen wir uns in diesem Artikel heute einmal an, welches die wichtigsten Komponenten sind, um Games flüssig ohne Ruckler zocken zu können.

Foto: von Silvo Bilinski auf Pixabay

Welche Komponenten sind notwendig?

Welche Komponenten für einen Gaming PC benötigt werden hängt natürlich auch stark von einigen Faktoren ab. Einerseits die Spiele, die gespielt werden sollen, andererseits die Settings und die verwendete Auflösung. Im heutigen Artikel nehmen wir als Beispiel eine mittlere Auflösung von WQHD (1440p). Wer lediglich in Full-HD spielen möchte kann die Komponenten etwas herunterschrauben, wer in 4K spielen möchte, kann die nächstbessere Version nehmen.

Der Prozessor

Intel kann aktuell beim Prozessor vernachlässigt werden, da AMD mit seiner Ryzen Generation aktuell ein wesentlich besseres Preis-Leistung Verhältnis hat. Ein AMD Ryzen 5 3600 kann alle aktuellen Spiele bewältigen, auch CPU intensivere Spiele, wobei die meisten Games Grafiklastig sind.

Die Grafikkarte

Für 1440p gibt es drei verschiedene Grafikkarten zur Auswahl, welche geeignet sind. Bei Nvidia ist es die RTX 2060 oder RTX 2070, je nach Game. Einige Spiele benötigen eine besonders intensive Grafikleistung. Wer sich bei AMD umschauen möchte kann z. B. zur AMD RX590 greifen. Diese Grafikkarten sind in der Lage sämtliche Games auf dem Markt flüssig darzustellen in der gewünschten Auflösung.

Der Speicher

Der Speicher wird umfasst von dem Festplattenspeicher und dem Arbeitsspeicher (RAM). Für die meisten Games sind 8GB ausreichend. Dennoch sollte bei aktuellen Preisen und für die Zukunftssicherheit auf 16GB gesetzt werden. So stehen die Optionen immer noch offen, wenn man mal mehrere Fenster noch im Hintergrund geöffnet haben möchte. AMD Ryzen profitiert stark von einer hohen Taktzahl, weshalb mindestens ein RAM mit 3.000mhz genommen werden sollte. Bei Intel sind 2.666mhz vollkommen ausreichend.

Bei Festplatten kann zwischen den HDD und den SSD differenziert werden. HDD Festplatten sind mittlerweile jedoch kaum noch gebräuchlich und dienen maximal als Datengrab, da sie laut, langsam und groß sind. Bei einer SSD Festplatte kostet der Gigabyte zwar etwas mehr (meist kosten 250GB um die 70€), jedoch sind SSD Festplatten lautlos, sehr klein und bieten eine enorm schnelle Schreib- und Leserate, was primär die Benutzung des Betriebssystems beschleunigt und die Ladezeiten in den Spielen verkürzt.

Nächster Beitrag

Sparkassenstiftung zu Lübeck spendet der Theaterpädagogik des Theater Lübeck 50.000 Euro

5 / 5 ( 1 vote ) Auch in der Spielzeit 2018/19 unterstützt Die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck das Theater Lübeck mit 50.000 Euro für theaterpädagogische Maßnahmen. Für die großzügige Unterstützung dankte Christian Schwandt, Geschäftsführender Theaterdirektor, Wolfgang Pötschke, Stiftungsvorsitzender der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck, Frank Schumacher, stellvertretender Vorsitzender und Titus […]