Fortbildung für Pflegekräfte: Sexualität in der Pflege und Betreuung bei Menschen mit Demenz

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Sexualität endet nicht im Alter und ist normalerweise auch kein Problem. Bei Menschen mit Demenz kann es aber zu unerwartet schwierigen Situationen kommen. Pflegerisch notwendige Handlungen können verkannt oder Pflegepersonen für jemand anderes gehalten werden.

Foto: Bild von Efes Kitap auf Pixabay

Auch das gefühlte Alter kann bei einer Person mit Demenz stark von dem eigentlichen abweichen und damit falsche Annahmen provozieren. Solche situative Desorientierung kann den Menschen mit Demenz und alle an der Pflege und Betreuung Beteiligten enorm belasten.

Das Kompetenzzentrum Demenz bietet im Rahmen seines Jahresprogramms deshalb am Mittwoch, 28.08. von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr eine Fortbildung zu diesem Thema an. Anhand konkreter Beispiele erarbeitet Dipl. Gerontologin, Margret Schleede-Gebert, mit den Teilnehmern Lösungsstrategien für alltägliche, insbesondere pflegerische Situationen.

Die Fortbildung findet im St. Elisabeth Krankenhaus Eutin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 55, – / ermäßigt 35, – Euro. Eine Anmeldung über das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein, Hans-Böckler-Ring 23c, 22851 Norderstedt, Telefon: 040/609 26 420, Mail: info@demenz-sh.de oder unter https://www.demenz-sh.de/ ist erforderlich.

Nächster Beitrag

Die Nordischen Filmtage Lübeck 2019

Die Nordischen Filmtage Lübeck gaben beim heutigen erstenPressegespräch im Radisson Blu Senator Hotel Lübeck einen Ausblick auf das kommende Festivalprogramm. Foto: Klaus Mittelstädt Die Festivalleiter Linde Fröhlich (Artistic Director) und Florian Vollmers (Managing Director) stellten erste Neuigkeiten gemeinsam mit der Kultursenatorin der Hansestadt Lübeck Kathrin Weiher, sowie den Festival-Kuratoren Jörg Schöning (Retrospektive), Franziska Kremser-Klinkertz (Kinder-und Jugendprogramm) und Ralph Heinsohn  (360° […]