Das Theater Lübeck stellt Spielplan für die Spielzeit 22/23 vor

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Malte C. Lachmann ergänzt als neuer Schauspieldirektor das Leitungsteam um Stefan Vladar, Opern- und Generalmusikdirektor, und Caspar Sawade, Geschäftsführender Theaterdirektor

Lübeck, 29. April 2022. Im August startet das Leitungsteam des Theater Lübeck in seine erste gemeinsame Spielzeit: Malte C. Lachmann übernimmt die Funktion des Schauspieldirektors und ergänzt das Direktorium um Stefan Vladar, Opern- und Generalmusikdirektor, und Caspar Sawade, Geschäftsführender Theaterdirektor. Ein reichhaltiges und vielfältiges Programm erwartet die Zuschauer:innen in der kommenden Spielzeit – und das auch über die räumlichen Grenzen des Dülferbaus hinaus, an zahlreichen traditionsreichen Orten der Stadt.

Foto: Klaus Mittelstädt / Malte C. Lachmann (Schauspieldirektor) zugeschaltet, Stefan Vladar (Opern- u. General-musikdirektor), Monika Frank (Senatorin für Kultur u. Bildung) und Caspar Sawade ( Theater-direktor)

Das Musiktheater eröffnet die Saison 22/23 mit Richard Wagners »Lohengrin« am 04/09/22 im Großen Haus. Für die Produktion kehrt Anthony Pilavachi zurück an die Trave – eine Regiegröße, die dem Theater Lübeck bereits zahlreiche opulente und von Publikum und Presse gefeierte Inszenierungen bescherte. Stefan Vladar wird die Musikalische Leitung übernehmen. Es folgt am 25/09/22 die Operetten- und Musical-Revue »Sing mich um den Verstand!«, Paul Willot-Förster, 2. Kapellmeister, übernimmt das Dirigat, Bernd Reiner Krieger, Künstlerischer Betriebsdirektor Musiktheater, die Realisation. Am 14/10/22 feiert die Operette »Die Fledermaus« in der Inszenierung von Michael Wallner ihre Premiere im Großen Haus; die Musikalische Leitung übernimmt Stefan Vladar. Richard Strauss Oper »Salome« feiert am 18/11/22 in der Inszenierung von Christiane Lutz im Großen Haus Premiere. Auch hier wird Lübecks Opern- und Generalmusikdirektor am Dirigentenpult stehen. Regisseur Stephen Lawless, der schon in der aktuellen Spielzeit mit »Owen Wingrave« und »The Turn of the Screw« große Erfolge am Theater Lübeck feierte, wird Wolfgang Amadeus Mozarts »Die Hochzeit des Figaro« in Szene setzen; Premiere ist am 27/01/23, Stefan Vladar übernimmt das Dirigat dieser Opera buffa. Benjamin Brittens »Albert Herring« wird ebenfalls von Stephen Lawless inszeniert. Takahiro Nagasaki, 1. Kapellmeister, zeichnet für das Dirigat verantwortlich. Die Komische Oper feiert am 10/03/23 Premiere. Giuseppe Verdis »Simon Boccanegra« (Premiere 12/05/23) wird ebenfalls von Takahiro Nagasaki dirigiert; Pamela Recinella führt Regie. Als neue Reihe präsentiert das Musiktheater in der kommenden Spielzeit die Musiktheaterwerkstatt – eine Serie kleiner Opernproduktionen im Studio. Als Wiederaufnahmen sind Erich Wolfgang Korngolds Komödie mit Musik »Die stumme Serenade« (21/09/22), Italo Montemezzis Oper »Die Liebe der drei Könige« (21/10/22), die Märchenoper »Hänsel und Gretel« (10/12/22), die Comic-Oper »Das Dschungelbuch« (01/04/23), Giacomo Puccinis »Madame Butterfly« (06/04/23) sowie »Ranzlichter aus« (Oktober 2022) vorgesehen.

Das Schauspiel startet mit »Gi3F – Gott ist drei Frauen« in die neue Spielzeit: Regisseurin Anne Bader, die als freie Regisseurin u.a. am Deutschen Theater Berlin, am Schauspiel Frankfurt und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg inszeniert, bringt das Schauspiel von Miroslava Svolikova am 09/09/22 auf die Bühne der Kammerspiele. Das Schauspiel »Das Los« der Münchner Autorin Raphaela Bardutzky feiert am 10/09/22 im Hotel Hanseatischer Hof seine Uraufführung und bildet gleichzeitig den Auftakt zu einer Reihe Schauspielaufführungen an verschiedenen Orten im Stadtraum. Regie führt Catrin Mosler, die am Theater Lübeck zuletzt »Glückliche Tage« inszenierte. Mit »Woyzeck« inszeniert Schauspieldirektor Malte C. Lachmann das zweite, auf einer literarischen Vorlage basierende, musikalische Kooperationswerk von Robert Wilson und Tom Waits am Theater Lübeck. Premiere ist am 16/09/22 im Großen Haus. Am 11/11/22 bringt die Regisseurin Maja Delinić Molières »Der eingebildete Kranke« auf die Bühne der Kammerspiele. Das diesjährige Weihnachtsstück für alle ab 6 Jahren wird Michael Endes Kinderbuchklassiker »Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch« sein. Die Zauberposse in der Inszenierung von Alice Asper feiert am 02/12/22 Premiere im Großen Haus. Am 03/12/22 feiert »Der Untergang der Titanic«, eine Komödie in 33 Gesängen von Hans Magnus Enzensberger, Premiere in den Kammerspielen. Die Regie übernimmt Martin Schulze, der bereits u.a. am Volkstheater Wien, Staatstheater Kassel, Schauspiel Essen und Schauspiel Frankfurt arbeitete. Die in Israel geborene und in Deutschland lebende Theaterregisseurin Sapir Heller wird das Schauspiel von Maya Arad Yasur »Bomb – Variationen über Verweigerung« inszenieren. Premiere ist am 03/02/23 in den Kammerspielen. Der musikalische Abend nach Franz Kafka »Die Verwandlung« in der Inszenierung von Robert Teufel feiert am 04/02/23 Premiere im Studio. Das neue Ensemblemitglied Sonja Cariaso und Musiker und Komponist Thomas Leboeg begeben sich auf eine musikalische Spurensuche zu Gregor Samsas Metamorphose. »Frankenstein« nach Motiven von Mary Shelleys Klassiker feiert in der Inszenierung von Babett Grube am 11/02/23 auf der Bühne des Großen Hauses Premiere. Malte C. Lachmann wird am 30/03/23 Konstantin Küsperts Schauspiel »sterben helfen« im Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM) der Universität zu Lübeck zur Premiere bringen. Max Claessen, der schon »Sickster« am Theater Lübeck inszenierte, übernimmt die Regie für »Eine kurze Chronik des künftigen China«. Für das Schauspiel von Pat To Yan hebt sich am 06/04/23 der Vorhang in den Kammerspielen. Sławomir Mrożeks »Emigranten« wird am 24/06/23 im Studio Premiere feiern. Lilly Tiemeyer, die derzeit »Komplizen« am Theater Lübeck erarbeitet, übernimmt die Regie. Den Saisonabschluss im Schauspiel bildet ein Klassiker: William Shakespeares »Romeo und Julia«, in der Inszenierung von David Ortmann, wird am 30/06/23 unter Freilicht im Herzen der Lübecker Altstadt zu sehen sein. Des Weiteren ist ein breit aufgestelltes Rahmenprogramm geplant, um auch kleinen Projekten Raum zu bieten, darunter die »Monday Shorts« und die »Theaterpredigt«. Zahlreiche Wiederaufnahmen runden das Programm ab, darunter »Neil Young Journeys through Past and Future« (22/09/22), Thomas Melles »Sickster« (30/09/22), »HEDDA oder der ewige Tanz um den Maulbeerbaum« (01/10/22) von Henrik Ibsen, »Jim Morrison Shortcut« (02/10/22), der Bruce Springsteen-Liederabend »My Hometown« (02/10/22), Stings Musical »The Last Ship« (15/12/22), »Tonio Kröger« (Dezember 22), Shakespeares »Hamlet« (16/02/23) sowie »Alice« nach Lewis Carroll (13/04/23).

Das Konzertprogramm des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck umfasst neun Sinfoniekonzerte, die wie immer in der Musik- und Kongresshalle präsentiert werden, mehrere Extrakonzerte sowie die Konzertreihen der Kammer-, Klangbilder-, Jugend- und Kinderkonzerte. Auch Jung plus X präsentiert im Theater Lübeck und im Stadtraum ein umfangreiches Programm aus Bürger:Bühnen, Spielclubs und Mobilen Produktionen sowie zahlreiche theater- und konzertpädagogische Angebote.

Wie gewohnt bietet das Theater Lübeck auch in der kommenden Spielzeit eine Vielzahl an Abonnements an: Neben verschiedenen Abonnements für die Sparten Musiktheater, Schauspiel und Konzert werden auch Mix-Abos mit Produktionen aus Musiktheater und Schauspiel angeboten. Ab Dienstag, 17/05/22, können im Abo-Büro des Theater Lübeck Abonnements für die Spielzeit 22/23 abgeschlossen werden. Der Kartenvorverkauf für zahlreiche Neuproduktionen, Wiederaufnahmen und Konzerte startet am Dienstag, 07/06/22.

Das künstlerische Programm des Theater Lübeck wird im Spielzeitheft 22/23 präsentiert, das sich zum Start des neuen Direktoriums in neuem Erscheinungsbild zeigt. Das Berliner Studio für Gestaltung formdusche hat das neue Corporate Design für das Theater Lübeck entwickelt. Das Spielzeitheft ist ab sofort im Theater Lübeck erhältlich sowie an weiteren Orten in Lübeck und Umgebung.

Weitere Informationen und das Spielzeitheft zum Download unter theaterluebeck.de

Nächster Beitrag

Theater Lübeck: Die Liebe der drei Könige (L’amore dei tre re)

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Drei Könige, ein Ziel: Fiora. Archibaldo, selbsternannter König von Altura, dessen Sohn Manfredo sowie Avito – der rechtmäßige Prinz von Altura – lieben dieselbe Frau. Fiora wurde von Archibaldo mit Manfredo verheiratet, liebt ihrerseits aber Avito. Archibaldo ist Symbol gealterter Macht. Unreflektiert und in […]