Gesunde Ernährung in Berlin – Vergleich zu den Verhältnissen am Lande

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Viele Menschen wollen ganz einfach auf ihre schlanke Linie achten und essen bewusst nur Speisen, die ihrem Ernährungsplan entsprechen. Dann gibt es wiederum Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen an einen strengen Ernährungsplan halten müssen. Die Beweggründe, warum eine bestimmte Form einer Diät eingehalten wird, unterliegt sehr individueller Motivationsgründe. Ebenso lassen sich regionale Trends daraus ableiten. In den Städten ist der Wunsch, eine bestimmte Diät form auszuüben strikter auszuleben, stärker ausgeprägt als am Land. Das kann man nicht auf struktureller Ebene behaupten und es gibt statistische Ausreißer. Berlin wirkt zum Beispiel wie ein Magnet auf bestimmte Diätformen. Dies hat vermutlich auch mit der hohen Dichte an Fitness Studios in Berlin zu tun. Gerade Kinder und Jugendliche suchen nach Geheimmitteln, um einem bestimmten Ideal zu entsprechen. Dies kann Fitness ebenso sein wie zum Beispiel bei einem Jugendlichen, der sich eine schöne Body Figur für den nächsten Sommer antrainiert oder ein Kind, dessen Eltern auf gute Ernährung achten, ist im Prinzip nicht relevant. Die Entscheidungsgrundlage liegt immer im individuellen Ausmaß. Darauf ist auch Bezug zu nehmen. Viele Nahrungsmittel versprechen einen Sondernutzen. So zum Beispiel versprechen Nico Rosberg News bereits einen sehr hohen Mehrwert. Gerade Kinder in den Städten brauchen einen Ausgleich, weil die Stadtluft und hohe Luftverschmutzung in Städten wie Berlin einen Startvorteil verweigern.

Foto: von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Was versteht man unter Probiotika

In der Welt der Nahrungsergänzungsmittel sind Probiotika ein heißes Gut. Sie werden verwendet, um gute Bakterien im Körper wieder aufzufüllen. Sie können bei Erkrankungen wie Ekzemen und Erkältungen helfen. Es sind nicht nur Kinder, die davon einen Nutzen tragen. Ebenso viele Erwachsene nutzen Probiotika, um einen Vorteil für die Gesundheit schaffen. Streng genommen sind es Bakterien. Sie haben einen schlechten Ruf, jedoch wird dieser Ruf nicht bei Probiotika erfüllt. Bakterien helfen bei der Verdauung, nehmen Nährstoffe auf und bekämpfen andere Keime, die Sie krank machen.

Was bewirken Probiotika

Sie wirken vor allem positiv auf die Verdauung ein. Wenn Probiotika regelmäßig genommen werden, dann wird sich die Darmflora bereits nach wenigen Wochen verbessern. Es kann zwar vorkommen, dass aufgrund der nicht vorhandenen Gewöhnungseffekte ein Völlegefühl entsteht, dies vergeht aber in der Regel bereits nach wenigen Tagen. Ebenso wirkt es sich positiv auf das Hautbild aus.

Nächster Beitrag

Qigong auf dem Brolingplatz Lübeck

5 / 5 ( 1 vote ) Jeden 3. Sonntag im Monat um 15:00 Uhr bieten der Lübeck Tai Chi Verein und das AWO Quartiersprojekt Brolingplatz gemeinschaftlich eine öffentliche Übungsstunde an. Schwerpunkte werden Atmung, Stärkung der Lunge, der Abwehrkräfte und Verbesserung der Beweglichkeit sein. Qigong gilt als wertvolle Prävention, unterstützt […]